Die Villa
Gastfreundschaft in Nervi
In einem Anwesen zu übernachten, das 5 Jahrhunderte Geschichte aufweisen kann – nicht schlecht oder?
Um euch einen kleinen Überblick zu geben nun ein kurzer geschichtlicher Exkurs. Villa Gnecco (Gnecco Nin di San Tomaso ist der vollständige Name der Familie, die das Gebäude errichten ließ), gab es bereits als Luther seine 95 Thesen verkündete, welche die protestantische Reformbewegung einläuteten, ebenso als Leonardo da Vinci sein berühmtes Selbstbild anfertigte und auch zu der Zeit als im heutigen Mexiko der große Montezuma regierte.
Marco und Barbara Morandi
Die Villa
Video Tour
Entdecken Sie Villa Bonera
Die Geschichte der Villa Bonera
Patrizierresidenz des 16. Jahrhunderts
Das Hotel Villa Bonera wurde auf den Resten eines antiken Tempels gebaut, das dem Gott Neptun geweiht war. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, also um die Geburtsstunde von George Washington und dem Markgrafen De Sade, wurden zahlreiche Renovierungsarbeiten an der Villa vorgenommen, so auch die imposante Marmortreppe. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts vermietete Graf Gnecco die Villa an die adeligen Markgrafen Arconati, durch dessen standesgemäße Verbindungen und durch die Errichtung einer Privatkappelle in dem Anwesen (heutiger Frühstücksraum und Speisesaal des Hotels) die Voraussetzungen geschaffen wurden, die Hochzeit von niemand Geringerem als Giovanni Battista Giorgini und Vittoria Manzoni, Tochter des bekannten Schriftstellers Alessandro Manzoni, auszurichten. Bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Villa in ein Hotel umgewandelt und damit zu einem prestigeträchtigen Anziehungspunkt für Gäste aus halb Europa, vor allem Russen, Engländer, Schweizer, Holländer und Deutsche. Den Deutschen gefiel die Villa so sehr, dass sie im 2. Weltkrieg beschlagnahmt wurde und zum Sitz der deutschen Militärmarine umfunktioniert wurde. Die kriegerischen Beutezüge von damals verschonten das Anwesen und einige Originalgemälde von 1700 bis 1800 und auch die wunderschönen Deckenfresken in vielen Zimmern und Gemeinschaftssälen blieben erhalten. In den 50er und 60er Jahren wurde die Villa von Privatleuten gekauft und die Leitung der Familie Morandi übergeben: zuerst führte Opa Mario, dann Vater Roberto und nun führen die Geschwister Barbara und Marco die Tradition der Gastfreundschaft in familiärer Umgebung weiter.
1955
Villa Bonera unter der Leitung der Familie Morandi
Das Hotel Villa Bonera unter der Leitung der Familie Morandi, mittlerweile in dritter Generation.
1943
Die Beschlagnahmung im 2. Weltkrieg
Im zweiten Weltkrieg wird die Villa beschlagnahmt und zum Sitz der deutschen Militärmarine umfunktioniert.
1890
Villa Bonera wird ein renommiertes Hotel
Nervi wird zum Anziehungspunkt für Touristen. Villa Bonera folgt dem Zeitgeist und wird zum Hotel mit Gästen aus ganz Europa.
1846
Hochzeit von Vittoria Manzoni.
Giovanni Battista Giorgini und Vittoria Manzoni, Tochter von Alessandro Manzoni, heiraten in der Privatkapelle der Villa.
1840
Die Villa wird vermietet.
Die Markgrafen Arconati mieten Villa Bonera.
1730
Große Restaurierungsarbeiten
Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wird das Treppenhaus aus Marmor in der Villa gestaltet.
1500
Villa Gencco wird errichtet.
Die Doria erteilen der Familie Gnecco Nin di San Tomaso die Genehmigung zum Bau des Anwesens.
Login Form
Register Form